Ressourcen

Nützliche Internet-Ressourcen zum Teeweg

Chado Encyclopedia
Lexikon zu vielen Aspekten und Gerätschaften des Teeweges (Englisch)

The Japanese Tea Ceremony
Einführung zu und Erläuterung vieler Aspekte des Teeweges (Englisch)

裏千家:お点前
Beschreibung der einzelnen Temae bis Konarai (Japanisch)

 

Links
Urasenke und andere Teeschulen

Urasenke Konnichian Webseite Site Kyōto (Englisch)

Urasenke Konnichian Webseite Site Kyōto (Japanisch)

Der Japanische Teeweg in der Tradition der Urasenke in Deutschland

Urasenke-Stiftung Freiburg

urasenke-muenchen.de

Myōshinan Chadōjo, Oberrüsselbach bei Nürnberg

Shōyō-an: Japanischer Teeweg der Ueda Sōko Tradition

 

Teerelevante Seiten von Vereinsmitgliedern

Abaton-Raku: Keramik für die japanische Teezeremonie (Stephan Dunsbach)

Tea Ceremony and beyond (Martin Oskar Kramer) (im Aufbau)

Raku-Chawan (Thomas Riedinger)

 

Ausgewählte Literatur

Die folgende Liste umfasst sowohl deutsch- als auch englisch-sprachige Werke, die zwar zum Teil vergriffen, aber oft noch gebraucht oder in Bibliotheken zu finden sind. Verwiesen sei auch auf die Zeitschrift Chanoyu Quarterly (Nr.1-88, 1970-1999) der Urasenke Foundation, mit zahlreichen Artikeln zu den unterschiedlichsten Aspekten des Teewegs und Beschreibungen einzelner Temae.

 

Allgemein

Franziska Ehmcke, Der japanische Tee-Weg. Bewußtseinsschulung und Gesamtkunstwerk. Ostfildern: DuMont, 1991.
– Gute umfassende Einführung in den Teeweg und seine verschiedenen Aspekte: Geschichte, Bewußtseinsschulung, Gesamtkunstwerk, Bezüge zur Gegenwartskunst

Jennifer L. Anderson, An Introduction to Japanese Tea Ritual. Albany: State University of New York Press, 1991.
– Ausführlichste und beste Darstellung des Teeweges speziell im Stil der Urasenke

 

Teeschriften und Theorie

Horst S. Hennemann, Chasho: Geist und Geschichte der Theorien japanischer Teekunst. Wiesbaden: Harrassowitz, 1993.
– Ausführliche Besprechung japanischer Schriften zum Teeweg von den Anfängen im 13. Jahrhundert bis heute

Dennis Hirota, Wind in the Pines: Classic Writings of the Way of Tea As a Buddhist Path. Asian Humanities Press, 2002.
– Ausgewählte Übersetzungen aus klassischen Schriften zum Teeweg von einem Experten, mit besonderem Augenmerk auf Zen und Reines-Land-Buddhismus (Jōdosō 浄土宗). Sehr lesenswert für seine philosophische Analyse der buddhistischen Grundlage des Teeweges ist auch Hirotas über 100-seitige Einführung.

 

Teekeramik

Miyeko Murase (Hsg.), Turning Point: Oribe and the Arts of Sixteenth-Century Japan. New York: Metropolitan Museum of Art, 2003.
– Verschiedene Aufsätze speziell zu Teemeister Furuta Oribe und der Keramik der späten Momoyama-Zeit, mit vielen Abbildungen hervorragender Teekeramik

 

Teearchitektur

Michael Freeman, New Zen: The Tea Ceremony Room in Modern Japanese Architecture. Thames & Hudson, 2007. [The Modern Japanese Tea Room. Damiani, 2007.] – Bildband zu japanischen Teeräumen, die von zeitgenössischen japanischen Architekten entworfen wurden: von klassisch über ausgefallen bis hin zu schrill, sehr erfrischend und inspirierend.

Arata Isozaki, Tadao Ando, Terunobu Fujimori, The Contemporary Tea House: Japan’s Top Architects Redefine a Tradition. Kodansha Intl., 2007.
– Zeitgenössische japanischen Architekten stellen ihre Entwürfe für Teeräume vor: ähnlich inspirierend wie das Buch von Michael Freemann.

 

Teegärten

Marc Peter Keane, The Japanese Tea Garden. Stone Bridge Press, 2009.
– Ausführliche Darstellung der Geschichte, Bedeutung und Merkmale japanischer Teegärten von einem der führenden Experten für japanische Gartengestaltung